Die Spalten Autor/-in und Publikation lassen sich per Klick auf- und absteigend sortieren.

In dieser Rubrik befinden sich 280 Beiträge

Autor/-inAutor/-inTitelPublikationPublikationMedientypMedienart
Kurt Beck

Position des rheinland-pfälzischen Ministerpräsidenten Kurt Beck

zur Diskussion um „Big Brother“ und vergleichbare Sendeformate

Der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck sieht mit dem Format „Big Brother“ eine neue Negativqualität in der Fernsehunterhaltung erreicht. Durch die bewusste ...

weiterlesen
tv diskurs
13, 3/2000
Artikel
Lothar Mikos

Aufregung in Medialand

oder: Wie „Big Brother“ Politik, Medienaufsicht und Öffentlichkeit in Panik versetzte

An der aufgeregten öffentlichen Diskussion um Big Brother, die größtenteils vor Ausstrahlung der ersten Sendung geführt wurde, beteiligten sich nicht nur Vertreter der ...

weiterlesen
tv diskurs
13, 3/2000
Artikel
Susanne Kubisch, Claudia Lampert

Die Verwendung qualitativer Erhebungsmethoden in der Kinderfernsehforschung

Ein Überblick

Die Fragen, denen sich die Kinderfernsehforschung zuwendet, können nur beantwortet werden, wenn die Kleinen selbst den Mittelpunkt des Forschungsprozesses darstellen. Die ...

weiterlesen
tv diskurs
12, 2/2000
Artikel
Sabine Jörg

„Ich wünsch’ mir, dass der Papa nicht immer so’n Scheiß anschaut“

Was Kinder wissen und wünschen

Die Eltern und die Familie sind für Grundschulkinder das Wichtigste, das Fernsehen spielt kaum eine Rolle. Durch das Fernsehverhalten ihrer Eltern fühlen sich Kinder oft ...

weiterlesen
tv diskurs
12, 2/2000
Artikel
Ole Hofmann

Kinderfernsehen: Angebote zur richtigen Zeit?

Es wird sehr aufgeschlüsselt dargestellt, welcher Sender zu welcher Zeit und wie lange Kinderprogramm zeigt (Zeitpunkt der Untersuchung: Mai 1999). Als problematisch wird ...

weiterlesen
tv diskurs
11, 1/2000
Artikel
Gert K. Müntefering, Andreas Seitz

Was Kinder fernsehen, ist kein Kinderfernsehen …

Die Geschichte des Kinderfernsehens, die 1972 beginnt und von Gert K. Müntefering ausführlich beschrieben wird, zeigt, dass es sich natürlich nicht immer um Kinderfernsehen ...

weiterlesen
tv diskurs
11, 1/2000
Artikel
Susanne Kubisch

Fern-Sehen ohne Distanz?

Zum Fernsehgebrauch von Vorschulkindern

Auch wenn Zeichentrickserien ursprünglich nicht für Vorschulkinder produziert worden sind, so ist das Interesse für dieses Format bei Kindern dieser Altersklasse doch enorm hoch. ...

weiterlesen
tv diskurs
11, 1/2000
Artikel
Ulrich Spies, Detlef Ziegert

Kontinuität erwünscht ... Das Marler Forum

Kinderfernsehen im Rahmen der EMIL - Verleihung von TV Speilfilm

Bei der ersten Verleihung des EMIL, einer Auszeichnung für gutes Kinderfernsehen, verabredeten einige Teilnehmer und Verantwortlichen im Anschluss an die Preisverleihung, jährlich ...

weiterlesen
tv diskurs
11, 1/2000
Artikel
Dieter Landmann

Jugendschutz im öffentlich-rechtlichen Rundfunk

Die Praxis im ZDF

Bericht über die Arbeit des Jugendschutzbauftragten des ZDF

weiterlesen
tv diskurs
10, 4/1999
Artikel
Wolfgang Brudny

Die Teletubbies.

Verunsichern sie die Medienpädagogen?

Wie vor 30 Jahren die Sesamstraße, so provozierten auch die Teletubbies Proteste von Frauenverbänden, besorgten Eltern und manchem Medienpädagoge. Man sprach von ...

weiterlesen
tv diskurs
10, 4/1999
Artikel
Joachim H. Knoll

Jugendliche und Jugendschutz

Einige Anmerkungen wider einen statischen „Jugend“-Begriff. Teil 2

Ein Plädoyer für einen im Hinblick auf den Jugendschutz geänderten Rechtsrahmen, der der jugendlichen Kompetenz und dem geänderten Selbstverständnis entspricht und der deshalb ...

weiterlesen
tv diskurs
10, 4/1999
Artikel
Friedrich Krotz

Kinder und Medien. Eltern und soziale Beziehungen

Der Autor fasst in seinem Beitrag die Ergebnisse einer Studie zur Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen in Deutschland zusammen.


Gliederung:

1. Medien im Alltag von Kindern ...weiterlesen

tv diskurs
10, 4/1999
Artikel
Inge Mohr

Jugendschutz im öffentlich-rechtlichen Rundfunk

Die Praxis in der ARD

Ausführlicher Bericht über die Arbeit der Jugendschutzbeauftragten in der ARD.
(Bei Interesse an diesem Artikel wenden Sie sich bitte direkt an die Autorin)

weiterlesen
tv diskurs
9, 3/1999
Artikel
Joachim H. Knoll

Jugendliche und Jugendschutz

Einige Anmerkungen wider einen statischen „Jugend“-Begriff. Teil 1

Ein Plädoyer für einen im Hinblick auf den Jugendschutz geänderten Rechtsrahmen, der der jugendlichen Kompetenz und dem geänderten Selbstverständnis entspricht und der deshalb ...

weiterlesen
tv diskurs
9, 3/1999
Artikel
Franz Fippinger

Jugendmedienschutz – alles eine Frage der Einstellung?

Ergebnisse einer Untersuchung bei Prüferinnen und Prüfern von FSF und FSK

Bei der Beurteilung von jugendgefährdenden Filminhalten handelt es sich in hohem Maße um subjektiv orientierte Rating-Verfahren. Die Prüfer nehmen eine Einschätzung vor, die den ...

weiterlesen
tv diskurs
8, 2/1999
Artikel
Petra Scheltwort

Kinder als Experten

Erzählte Beispiele von Alltagsgewalt einerseits, auf Video vorgeführte Beispiele von Mediengewalt andererseits waren die Grundlage einer Befragung von 22 Kindern (11 Mädchen, elf ...

weiterlesen
tv diskurs
8, 2/1999
Artikel
Georg Joachim Schmitt

Kulturtechnik Zapping, Teil 2

Grundsätzlicher Klärungsversuch des „Zappings“.
Teil 2: Bericht von konkreten Erfahrungen des Autors mit jugendlichen Zappern (8. Klasse, Köln), gewonnen aus Supervisionen, ...

weiterlesen
tv diskurs
8, 2/1999
Artikel
Marc Liesching

Zum Verhältnis von Jugendschutz und Menschenwürde

Der Jugendmedienschutz beruft sich in seinen zahlreichen Regelwerken immer wieder auf den Grundpfeiler der deutschen demokratischen Verfassung, der Unantastbarkeit der ...

weiterlesen
tv diskurs
7, 1/1999
Artikel
Christian Büttner

„Bleibt dran, Jungs. Die ganze Welt hört euch zu!“

Mit Kriegsnachrichten zum Frieden?

Gängige Meinung ist, dass Nachrichten aufklärerische Wirkung haben und dass sie den Nachrichtenempfänger in die Lage versetzen sollen, ein der Wahrheit möglichst nahekommendes ...

weiterlesen
tv diskurs
6, 3/1998
Artikel
Carina Huber

Für Große gemacht – von Kindern gesehen

Wie rezipieren Kinder Fernsehnachrichten? Beitrag zum Medienpädagogischen Preis 1997 der FSF und GMK

Informationsprogramme werden in der Regel für Erwachsene produziert. Sie sind für Kinder schwer verständlich und oft uninteressant. Dennoch sehen viele Kinder aus unterschiedlichen ...

weiterlesen
tv diskurs
6, 3/1998
Artikel
Ben Bachmair

Kinder brauchen Kinderfernsehen

Ein Blick ins Programmumfeld von Talkshows

Nach dem Aus des Kindersenders Nickelodeon im Jahr 1998 wurde die Auswahl an Kindersendungen im deutschen Fernsehen immer spärlicher. Die zeitgleich laufenden Nachmittags-Talkshows ...

weiterlesen
tv diskurs
6, 3/1998
Artikel
Ernst Zeitter

Hat die traditionelle Medienerziehung ausgedient?

Ernst Zeiter setzt sich mit dem Begriff der traditionellen Medienerziehung und ihrer Geschichte auseinander. Er erörtert die Frage, ob die Medienerziehung heutzutage noch ihren ...weiterlesen

tv diskurs
5, 2/1998
Artikel
Tilmann P. Gangloff

„Verblüffend“ erfolglos

Jugendschutz im digitalen Zeitalter scheitert an der Technik

Das Pay-TV will Filme rund um die Uhr zeigen und verweist dabei auf technische Sperrmöglichkeiten. Jugendschützer sind jedoch skeptisch.

Zwei Studien – eine von Prof. Bernd Schorb ...

weiterlesen
tv diskurs
4, 1/1998
Artikel
Ulrike Beckmann, Jens Krüger

Hilfe zur Selbsthilfe

Eltern fühlen sich ausreichend informiert

tv diskurs sprach mit Ulrike Beckmann, zur Zeit des Interviews Jugendschutzbeauftragte von Premiere und Jens Krüger, Junior Researcher bei Emnid, über Aufbau und Ergebnis einer von ...

weiterlesen
tv diskurs
4, 1/1998
Interview
Barbara Simon

Medienerziehung: ein (un)dankbares Elternhobby

Vielen Eltern stellt sich die Frage, wie viel Fernsehen und welche Sendungen für ihre Kinder geeignet sind.
Barbara Simon, freie Journalistin und Mutter von drei Kindern, erörtert ...

weiterlesen
tv diskurs
4, 1/1998
Artikel