Die Spalten Autor/-in und Publikation lassen sich per Klick auf- und absteigend sortieren.

In dieser Rubrik befinden sich 271 Beiträge

Autor/-inAutor/-inTitelPublikationPublikationMedientypMedienart
Leopold Grün, Christian Kitter

Wissenschaftler in die Praxis. GMK-Fachtagung

Jugendmedienarbeit kooperiert mit Schulen

Medienerziehung und Medienkompetenz werden heute von der Gesellschaft gefordert. Die GMK-Fachtagung beschäftigte sich mit der Methode der Zusammenarbeit von Schulen und ...

weiterlesen
tv diskurs
28, 2/2004
Artikel
Leopold Grün, Christian Kitter

„Der Blick für den Anderen.“

Ein medienpädagogisches Projekt an einer Berliner Ganztagsschule

Das Projekt des Institutes Jugend Film Fernsehen Berlin Brandenburg (JFFBB) hatte es sich zur Aufgabe gemacht, junge Menschen zu politischem Engagement zum Thema Rassismus und ...

weiterlesen
tv diskurs
28, 2/2004
Artikel
Olaf Selg, Mirijam Voigt

Spot-Kampagne „Gewalt ist keine Lösung“

Im Frühsommer 2003 riefen die privaten Fernsehanstalten, der Verband Privater Rundfunk und Telekommunikation (VPRT) und die FSF zum Fernsehspot-Wettbewerb gegen Gewalt auf. Mirijam ...weiterlesen

tv diskurs
28, 2/2004
Artikel
Maya Götz

Kinder sehen den Krieg

Der lrakkrieg aus der Perspektive von Grundschulkindern

Der Krieg im Irak war wochenlang das dominierende Thema in den Medien. Die Berichterstattungen über Bombardements, Verletzte und Tote haben auch auf die Kinder in Deutschland ...

weiterlesen
tv diskurs
28, 2/2004
Artikel
Tilmann P. Gangloff

Alles andere als Medienmuffel

Studie über die Mediennutzung von Lehrern kommt zu unerwarteten Ergebnissen

Die Auswertung einer Untersuchung des Medienpädagogischen Forschungsverbands Südwest (MPFS) zeigt, dass Lehrer alles andere als Medienmuffel sind. Interessante Erkenntnisse über ...

weiterlesen
tv diskurs
28, 2/2004
Artikel
Fritz Wolf

„Realer als real“

Fritz Wolf ist Medienjournalist und Autor der Studie 'Alles Doku – oder was?' Über die Ausdifferenzierung des Dokumentarischen im Fernsehen. Christina Heinen, FSF-Prüferin, sprach ...weiterlesen

tv diskurs
28, 2/2004
Interview
Klaus-Dieter Felsmann

„Manche Engel leben nicht im Himmel“

Die Berlinale ist nicht nur ein besonderes Ereignis für die Großen. Es werden die Filme des Berliner Kinderfilmfestes 2004 vorgestelltweiterlesen

tv diskurs
28, 2/2004
Artikel
Gunter Reus

Der Fernseher steht meist im Schrank

Jugendliche geben in Porträts Auskunft über ihr Medienverhalten

Für die quantitative Medienforschung ist die empirische Sozialforschung unverzichtbar. In einem Seminar der Hochschule für Musik und Theater in Hannover wurden empirische ...

weiterlesen
tv diskurs
27, 1/2004
Artikel
Leopold Grün, Christian Kitter, Christina Zoppel

Staunen über das Vertraute. BLUE BOX

Eine interaktive Ausstellung zur Welt der audiovisuellen Medien. Teil 2

Im zweiten Teil dieses Berichts wird der medienpädagogische Praxisteil vorgestellt. Möglichkeiten des Erwerbs von Medienkompetenz durch verschiedene Workshops (z.B. zum Thema „Film ...

weiterlesen
tv diskurs
27, 1/2004
Artikel
Sven Petersen

Wie stehen Jugendliche zum Jugendmedienschutz?

Ergebnisse einer empirischen Unteruschung

Vorgestellt wird die Untersuchung 'Spiel ohne Grenzen? Über das Verhältnis Jugendlicher zum Jugendmedienschutz'. Befragt wurden in dieser Studie 941 Jugendliche (12-17 Jahre), die ...

weiterlesen
tv diskurs
27, 1/2004
Artikel
Sonja Ganguin

Medienkritik aus Expertensicht

Eine empirische Analyse zur Begriffsbestimmung und Evaluation von Medienkritik

In ihrer Diplomarbeit zum Thema Medienkritik unterstreicht die Autorin die Bedeutung der Fähigkeit, Medien einordnen und bewerten zu können, und möchte sie zu einem Erziehungsziel ...

weiterlesen
tv diskurs
27, 1/2004
Artikel
Tilmann P. Gangloff

Es kommt darauf an, was man draus macht

Die Aktion „Schau hin!“ soll Eltern ermuntern, sich mit dem Medienkomsum ihrer Kinder zu befassen

Der Autor berichtet über die Aktion 'Schau hin!', die 2003 ins Leben gerufen wurde, um Eltern zu ermuntern, sich aktiv mit dem Fernsehkonsum ihrer Kinder auseinander zu setzen.

weiterlesen
tv diskurs
27, 1/2004
Artikel
Renate Schmidt

„Das Fernsehen darf nicht der beste Freund der Kinder werden“

tv diskurs sprach mit Renate Schmidt, zur Zeit des Interviews Bundesfamilienministerin, über die Aktion 'Schau hin!' und die in diese Aktion gesetzten Erwartungen. 'Schau hin!' ...

weiterlesen
tv diskurs
27, 1/2004
Interview
Markus Gaitzsch

Film verstehen – für den Jugendschutz. Teil 1: Die Reise des Helden im Film

Der Autor möchte, dass bei der Beurteilung von Filmen unter jugendschützerischen Gesichtspunkten 'in stärkerem Maße dramaturgische Oberflächen- und archetypische Tiefenstrukturen' ...

weiterlesen
tv diskurs
27, 1/2004
Artikel
Leopold Grün, Christian Kitter, Christina Zoppel

Staunen über das vertraute. BLUE BOX

Eine interaktive Ausstellung zur Welt der audiovisuellen Medien. Teil 1

„Blue Box“ ist ein Ausstellungskonzept zum Thema „Medienkompetenz“. Aspekte, Inhalte und Wirkungen der audiovisuellen Medienwelt sollen in einem Ausstellungsteil dargestellt ...

weiterlesen
tv diskurs
26, 4/2003
Artikel
Tilmann P. Gangloff

Learning by Viewing. Bücher zu - ab ins Kino

Mit der Initiative „Filmkanon“ soll der Film die Schulen erobern

Im Juli 2003 trafen sich 19 Filmschaffende in Berlin, um einen Filmkanon für die schulische Bildung zu erstellen. Es galt 25 Filme auszuwählen, die sie für besonders geeignet ...

weiterlesen
tv diskurs
26, 4/2003
Artikel
Tilmann P. Gangloff

Mama, Papa, Fernsehen

Auch wenn der Computer aufholt: TV bleibt für Kinder das Medium Nummer Eins

Die Langzeitstudie Kinder und Medien (KIM) ermöglicht Vergleiche des Alltags von Kindern und Jugendlichen über mehrere Jahre hinweg. Auch wenn Medien im Leben des Nachwuchses etwas ...

weiterlesen
tv diskurs
26, 4/2003
Artikel
Ulrike Beckmann

Kinder – Kino – Kompetenzen. Heimspiel für den Kinderfilm?

Seit 1997 die Frankfurter Rundschau die Krise des deutschen Kinderfilms ausrief, hat es einen regelrechten Boom in der Filmproduktion gegeben und einen Sturmlauf in die ...

weiterlesen
tv diskurs
26, 4/2003
Artikel
Leopold Grün, Christian Kitter

Ein Netzwerk entsteht. Die medienpädagogische Arbeit der FSF geht neue Wege

Die Projektbeschreibung einer institutionenübergreifenden Zusammenarbeit zwischen der FSF und der Stiftung Deutsche Kinemathek, bei der Schüler sich theoretisch und praktisch mit ...weiterlesen

tv diskurs
25, 3/2003
Artikel
Silke Schneider, Katrin Hentschel

Mitten im Cyberspace oder: „Was ist ein Internet?“

Der Artikel fasst die relevanten Ergebnisse einer explorativen Studie zusammen, die sich mit den Bedürfnisse von Senioren im Internet befasst und nach den Gründen forscht, weshalb ...weiterlesen

tv diskurs
24, 2/2003
Artikel
Peter Holzwarth

Video als länderübergreifende Symbolsprache?

Möglichkeiten und Grenzen interkultureller Kommunikation mit Video

Der Artikel berichtet von einer Arbeit, die das Potential des Mediums Video für interkulturelle Kommunikation untersucht. Der Ansatz 'Interkulturelle Kommunikation mit Video' wird ...

weiterlesen
tv diskurs
24, 2/2003
Artikel
Friedemann Schindler

Kann man Kinder mit dem ICRA-Filter wirklich unbesorgt ins Netz lassen?

Eine notwendige Replik zum Artikel Jugendschutz ohne Zensur in tv-diskurs 22

Der Text setzt sich mit der Tauglichkeit des ICRA-Systems auseinander. Der ICRA-Filter soll Kinder vor ungeeigneten Inhalten im Internet schützen. Der Artikel zeigt jedoch auf, ...

weiterlesen
tv diskurs
24, 2/2003
Artikel
Alexandra Klein

„Musst dich nicht schämen?“

Sexuelle Aufklärung Jugendlicher und die Bedeutung medialer Angebote

Alexandra Klein stellt eine Untersuchung des Fachbereiches Erziehungswissenschaften und Psychologie der Freien Universität Berlin vor. Das Ziel war herauszufinden, welche ...

weiterlesen
tv diskurs
23, 1/2003
Artikel
Gerhard Hroß

BLADE und die Shell-Studie

Warum sich Teenies für düstere Comic-Helden begeistern

Der Autor stellt heraus, warum Comic-Helden so eine besondere Faszination auf Jugendliche ausüben. Jugendliche suchen Figuren, mit denen sie sich identifizieren können. Die ...

weiterlesen
tv diskurs
23, 1/2003
Artikel
Harald Gapski

De-pädagogisiert Medienkompetenz – nutzt interdiszplinäre Schnittstellen!

Der Beitrag von Harald Gapski bezieht sich auf die Rezension seines Buches „Medienkompetenz“, die in tv diskurs 21 erschienen ist.

Für den Begriff „Medienkompetenz“ gibt es eine ...

weiterlesen
tv diskurs
23, 1/2003
Artikel