Die Spalten Autor/-in und Publikation lassen sich per Klick auf- und absteigend sortieren.

In dieser Rubrik befinden sich 304 Beiträge

Autor/-inAutor/-inTitelPublikationPublikationMedientypMedienart
Alexander Scheuer

Frisst die Konvergenz ihre Kinder?

Zur Fortschreibung des Jugendschutzes in Rundfunk und Telemedien

Die Ministerpräsidenten der deutschen Bundesländer haben sich am 10. Juni 2010 verbindlich auf eine Änderung des Jugendmedienschutzstaatsvertrags (JMStV) geeinigt. Damit findet die ...

weiterlesen
tv diskurs
53, 3/2010
Artikel
Friedemann Schindler

Noch nicht perfekt, aber für Eltern schon jetzt eine große Hilfe

Jugendschutzprogramme sollen im Internet für besseren Jugendschutz sorgen

Seit dem ersten Jugendmedienschutz-Staatsvertrag, der 2003 in Kraft trat, gelten im Internet grundsätzlich die gleichen Jugendschutzbestimmungen wie für das Fernsehen. ...weiterlesen

tv diskurs
60, 2/2012
Interview
Daniela Schlütz, Yvonne Stock, Jonas Walkenbach, Maik Zehrfeld

Mein Freund, der Serienkiller

Zuschauerbeziehung zum Hauptcharakter der TV-Serie "Dexter"

In der US-Serie "Dexter" führt der Protagonist ein Doppelleben als Polizist und Serienkiller. Die präsentierte Studie stellt die Frage, ob sich solch ein 'böser' Hauptcharakter als ...weiterlesen

tv diskurs
54, 4/2010
Artikel
Daniela Schlütz

„It’s complicated and it depends.“

Wirkungspotenziale von kurzen Formen

Dieser Beitrag setzt sich mit den Besonderheiten kurzer Formen – Programmtrailer, Musikvideos und Werbeclips – und dem daraus resultierenden Wirkungspotenzial auseinander. Neben ...

weiterlesen
tv diskurs
91, 1/2020
Artikel
Udo Schmidt

Altersfreigabe (ab 16) des Spielfilms „Casino Royale“

Der James-Bond-Film Casino Royale wurde durch einen Ausschuss bei der Freiwilligen Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) mit der Freigabe "ab 12 Jahren" versehen. Das Bayerische ...weiterlesen

tv diskurs
40, 2/2007
Artikel
Holger Karsten Schmidt

„Die Leute würden uns ja einschlafen!“

Drehbuchautor Holger Karsten Schmidt über die Realitätsnähe deutscher TV-Krimis

Tilmann P. Gangloff im Interview mit Drehbuchautor Holger Karsten Schmidt über Authentizität und dramaturgische Notwendigkeiten im Film.

weiterlesen
tv diskurs
75, 1/2016
Interview
Hendrik Schneider

Jugendkriminalität im Spiegel der Polizeilichen Kriminalstatistik 2006

Trugbild oder realistische Bestandsaufnahme?

Wie bereits im Vorjahr dokumentieren die Daten der Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) auch für das Berichtsjahr 2006 einen moderaten Rückgang der Straftatenzahlen sowie der ...

weiterlesen
tv diskurs
42, 4/2007
Artikel
Siegfried Schneider

Leitplanken für die Maßstäbe von Anbietern und Selbstkontrolle

Schwerpunkte der Aufsicht über Fernsehen und Telemedien im Bereich des Jugendschutzes

Das System der sogenannten regulierten Selbstregulierung, das 2003 durch den ersten Jugendmedienschutz-Staatsvertrag (JMStV) eingerichtet wurde, scheint sich etabliert zu haben, ...weiterlesen

tv diskurs
60, 2/2012
Interview
Patrick Gröner, Frank Schwab

All I wanna see is „The Big Bang Theory“

Ein Überblick zu biologischen und soziokulturellen Einflussfaktoren bei der Auswahl von Spielfilmgenres

Frauen können nicht rückwärts einparken, sind schlecht in Mathe und schauen sowieso nur romantische Liebesfilme mit einem schnulzig schönen „Happy End“. Männer fragen nie nach dem ...

weiterlesen
tv diskurs
71, 1/2015
Artikel
Dorothea Adler, Georg Fiedler, Markus Schäfer, Frank Schwab

Ein sensibles Thema

Suizidalität, Suizid und Suizidprävention in den Medien

Der Beitrag möchte zu einer „kritischen Reflexion suizidthematisierender Medieninhalte einladen“. Aus Sicht des Autorenteams bedarf es „bei der Gestaltung und Beurteilung von ...

weiterlesen
tv diskurs
91, 1/2020
Artikel
Dorothea Adler, Frank Schwab, Hannah Müller-Pein

Sterben lassen

Die filmische Inszenierung der Selbsttötung

Ob im Kino, im Fernsehen oder auf Streamingportalen: Filme und Serien können als eine besondere Form der Kommunikation angesehen werden. Wir fiebern mit Protagonisten mit, fühlen ...

weiterlesen
tv diskurs
95, 1/2021
Artikel
Georg Seeßlen

Das Glück, möglicherweise

Zwei Mal sieben Anmerkungen zum kleinen Glück im Bewegungsbild

Georg Seeßlen teilt seine Überlegungen zum Glück in Film und Fernsehen in zwei große Bereiche:

1. Das glückliche Ende (Happy End)

2. Glückliches Beginnen

weiterlesen
tv diskurs
76, 2/2016
Artikel
Olaf Selg, Achim Hackenberg, Daniel Hajok

Sozialethische Desorientierung als Risikodimension des Jugendmedienschutzes

Eine Bestandsaufnahme

Bei der Prüfung von Medienangeboten im Sinne des Jugendmedienschutzes richtet sich der Fokus nicht selten auf eine mögliche „sozialethische Desorientierung“ Minderjähriger bzw. auf ...

weiterlesen
tv diskurs
52, 2/2010
Artikel
Olaf Selg

Fake News

Der Begriff „Fake News” scheint seit Kurzem omnipräsent zu sein. Was sind Fake News? Wer verbreitet sie mit welcher Absicht, und was bedeutet das für unsere heutige Gesellschaft? ...

weiterlesen
Online seit
21.03.2017
Artikel
Daniel Hajok, Olaf Selg

Leitmedium oder Auslaufmodell?

Die Fernsehnutzung von Kindern und Jugendlichen

Es ist etwas still geworden um das Fernsehen. Über Jahrzehnte das Medium auch junger Generationen, werden Kinder und Jugendliche heute vor allem als Nutzerinnen und Nutzer von ...

weiterlesen
tv diskurs
86, 4/2018
Artikel
Jürgen Sewczyk

Smart bedeutet nicht schutzlos

In immer mehr deutschen Haushalten halten Geräte Einzug, die Fernsehen und Internet kombinieren – zumeist ermöglicht diese Hybridtechnik ein moderner Smart-TV. Außer klassischem, ...weiterlesen

tv diskurs
63, 1/2013
Interview
Friederike Siller

Medienpädagogische Anforderungen an eine Whitelist für Kinder

Basierend auf einer sogenannten Whitelist, wurde mit fragFINN ein sicherer Surfraum für Kinder geschaffen. Ausgehend von den Erfahrungen der letzten zwei Jahre, können aus ...weiterlesen

tv diskurs
51, 1/2010
Artikel
Nicole Simon

„Die heutige Informationsqualität kann Herrschaftsstrukturen aufbrechen!“

Über die gesellschaftliche Bedeutung von Twitter & Co.

Für die einen ist es ein neumodisches Internetspielzeug und nicht mehr als sinnlose Zeitverschwendung. Für die anderen ist es ein essenzielles Kommunikationsmittel und die ...

weiterlesen
tv diskurs
50, 4/2009
Interview
Sandra Singer

Altersfreigaben auf Knopfdruck

Jugendschutzinformationen bei Sky

Seit August 2014 bietet Sky im Elektronischen Programmführer (EPG) für alle Sky-Sender Informationen über die Altersfreigaben von Filmen und Serien. tv diskurs sprach mit Sandra ...

weiterlesen
tv diskurs
71, 1/2015
Interview
Uwe Spoerl

Gefühlte Not im Kreuzfeuer der Kritik

Mit Auf der Flucht geht das ZDF auf eine umstrittene Asyl-Odyssee

Die Serie Auf der Flucht – Das Experiment bescherte dem ZDF von August bis Anfang September 2013 Shitstorms im Internet, eine Onlinepetition gegen die Ausstrahlung der Serie, ...

weiterlesen
tv diskurs
66, 4/2013
Artikel
Susanne Stark

Stöckelschuhe prägen ein seriöses Gesamtbild

Warum Moderatorinnen selten flache Schuhe tragen

Wenn wir uns bewusst erinnern wollen, was für eine Art Schuh die Moderatorinnen von Magazinen, Talkshows und Nachrichtensendungen, die wir häufiger sehen, getragen haben, wird uns ...

weiterlesen
mediendiskurs
101, 3/2022
Interview
Denise Stell

„Das kann Leute ruinieren!“

Die unzureichende Bekämpfung digitaler Gewalt auf Onlineplattformen

Gewalt in und durch digitale Medien – beispielsweise bildbasiert auf Pornoplattformen – ist ein Phänomen, das mit der stetigen Weiterentwicklung von Technologien ubiquitärer ...

weiterlesen
mediendiskurs
105, 3/2023
Artikel
Hans-Jörg Stiehler

Attraktiv für viele Zuschauer

Fußball und Fernsehen als gewinnbringende Symbiose

ARD und ZDF sind bei Jugendlichen, die sich insgesamt mehr aus dem Internet bedienen, im Normalfall nicht gerade die Renner. Das ändert sich schlagartig, wenn die beiden Programme ...

weiterlesen
tv diskurs
77, 3/2016
Interview
Marcus Stiglegger

„Gewalt sollte beklemmend sein!“

Dystopien zeigen, was nie passieren darf, und fordern so zu einer moralischen Auseinandersetzung auf. In der Prüfpraxis stellt sich die Frage, wie Gewaltszenen unter ...

weiterlesen
tv diskurs
83, 1/2018
Interview
Marcus Stiglegger

Film als ambivalente Herausforderung

Über ethische Aspekte der Filmrezeption

An Hochschulen und im öffentlichen Diskurs tauchen vermehrt Forderungen nach „Trigger-Warnungen“ auf, die auf eine „Risikominderung“ der Filmrezeption gerichtet sind. Höchste Zeit, ...

weiterlesen
tv diskurs
97, 3/2021
Artikel