Die Spalten Autor/-in und Publikation lassen sich per Klick auf- und absteigend sortieren.

In dieser Rubrik befinden sich 271 Beiträge

Autor/-inAutor/-inTitelPublikationPublikationMedientypMedienart
Mark Stöhr

Mehr als eine große Klappe

Die Duisburger Initiative doxs! zeigt und fördert Kinder- und Jugenddokumentarfilme der etwas anderen Art

Seit bald zehn Jahren widmet sich doxs! mit viel Energie und Fantasie dem Kinder- und Jugenddokumentarfilm. Die Agenda der Ruhrgebietsinitiative, ursprünglich lediglich ein ...weiterlesen

tv diskurs
56, 2/2011
Artikel
Klaus-Dieter Felsmann, Brigitte Zeitlmann

Film – Kompetenz – Bildung

Ein Erfahrungsaustausch

Bereits zum dritten Mal hat im Dezember 2010 die Vision Kino gGmbH zu einem Kongress zum Thema „Filmbildung“ nach Berlin eingeladen. Unter dem Motto: „Film – Kompetenz – Bildung“ ...

weiterlesen
tv diskurs
55, 1/2011
Artikel
Andreas von Hören

„Reflektiere dich selbst!“

Die künstlerische und pädagogische Arbeit des Medienprojekts Wuppertal.

Das Medienprojekt Wuppertal ist die größte Einrichtung im Bereich des Nachwuchsfilms in Deutschland. Dort lernen Jugendliche und junge Leute unter professioneller Anleitung, Filme ...

weiterlesen
tv diskurs
54, 4/2010
Interview
Hartmut Warkus

Die ComputerSpielSchule in Leipzig

Ein Projekt handlungsorientierter Medienpädagogik

Computerspiele zum Gegenstand des Medienkompetenzerwerbs zu machen, ist Ziel an der ComputerSpielSchule in Leipzig. Auf der Basis der handlungsorientierten Medienpädagogik werden ...

weiterlesen
tv diskurs
53, 3/2010
Artikel
Christiane Schwinge

Aktive Medienarbeit 2.0?

Bestandsaufnahme der aktiven Medienarbeit im Kontext des Social Web

Social-Web-Angebote wie schülerVZ und YouTube sind bei Jugendlichen äußerst beliebt und prägen ihren Alltag. Das stellt die Medienpädagogik vor neue Herausforderungen und wirft die ...

weiterlesen
tv diskurs
53, 3/2010
Artikel
Birgit Weichenrieder

Medien in der Gewaltprävention

Ein Modellprojekt

Bekannte Strafen für Jugendliche, die einen Sozialdienst ableisten müssen, sind allgemeinnützige Aufgaben wie Friedhofsarbeiten oder auch schon mal das Aufräumen in einem ...

weiterlesen
tv diskurs
52, 2/2010
Artikel
Holger Twele

Zeitströmungen – im Spiegel des Kinderfilms

Finden gesellschaftspolitische Fragestellungen und Zeitströmungen auch im Bereich des Kinderfilms ihren Niederschlag, oder sollte ein Kinderfilm doch lieber unverfänglich und ...

weiterlesen
tv diskurs
51, 1/2010
Artikel
Barbara Flotho, Daniel Hajok

Pornografie und sexuelle Übergriffe im Internet

Themen für die pädagogische Arbeit mit Jugendlichen

In den letzten Jahren spielten in der öffentlichen Diskussion wie auch im jugendmedienschützerischen Handeln die Bereiche Pornografie und sexuelle Übergriffe im Internet eine große ...

weiterlesen
tv diskurs
50, 4/2009
Artikel
Katrin Hoffmann

Generationskonflikte im deutschsprachigen Kinderfilm

Der Beitrag zeigt an vielen Beispielen, wie Jung und Alt in deutschen Kinderfilmen miteinander umgehen und inwieweit man daran Generationskonflikte ablesen kann.weiterlesen

tv diskurs
50, 4/2009
Artikel
Olaf Selg

Medienkompetenzvermittlung in der Schweiz:

Beispiel Zürich

Als beispielhaft gut erscheint ein Bündel von Maßnahmen, das seit einiger Zeit in Zürich zur Förderung der Medienkompetenz von Schülerinnen und Schülern geplant und durchgeführt ...

weiterlesen
tv diskurs
50, 4/2009
Artikel
Friederike Tilemann

Problemlos auch in Deutschland verwendbar!

tv diskurs sprach mit Prof. Friederike Tilemann, zur Zeit des Interviews Dozentin für Medienbildung an der Pädagogischen Hochschule Zürich (PHZH), Mitglied im Bundesvorstand der ...weiterlesen

tv diskurs
50, 4/2009
Interview
Werner C. Barg

Kinderbilder und Kindheitsdarstellungen in Spielfilmen für Erwachsene

Projektionsflächen der Erwachsenen-Probleme

Ob als nervende Familienmitglieder, starke Begleiter von Erwachsenen oder Wesen mit einem Draht zum Übersinnlichen: Kinder spielen in Filmen die unterschiedlichsten Rollen und ...

weiterlesen
tv diskurs
49, 3/2009
Artikel
Klaus-Dieter Felsmann

30 Jahre „Goldener Spatz“

Ein Schaufenster deutscher Medienangebote für Kinder

Vom 24. bis 30. Mai 2009 fand das Deutsche Kinder-Medien-Festival „Goldener Spatz“ in Gera und Erfurt statt. Das Publikums- und Arbeitsfestival öffnete anlässlich des Jubiläums den ...

weiterlesen
tv diskurs
49, 3/2009
Artikel
Elke Stolzenburg

Medienarbeit mit bildungsbenachteiligten Heranwachsenden

Das JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis hat eine Studie zum Medienhandeln in Hauptschulmilieus durchgeführt, die die Aneignungsweise von Medien durch ...weiterlesen

tv diskurs
48, 2/2009
Artikel
Klaus-Dieter Felsmann

„Schläft ein Bild in allen Dingen …“

Kinderdokumentarfilm bei der Duisburger Filmwoche

Seit sieben Jahren stellt die Duisburger Filmwoche in der Sektion 'doxs' internationale Dokumentarfilme für Kinder vor. Dabei zeigt sich, dass ein ehemals vernachlässigtes Genre ...

weiterlesen
tv diskurs
47, 1/2009
Artikel
Olaf Selg

Mit KIM unterwegs

Fortbildungsveranstaltungen zur DVD-ROM „Krieg in den Medien“

Die DVD-ROM Krieg in den Medien – Ein multimediales Lernangebot für Schule und Jugendarbeit (KIM) ist das Ergebnis eines gemeinsamen Projekts der Bundeszentrale für politische ...

weiterlesen
tv diskurs
47, 1/2009
Artikel
Helga Theunert

Akzeptanz mit Kritik im Detail

Der gesetzliche Jugendmedienschutz aus der Sicht von Eltern und Jugendlichen

Das neue Jugendschutzrecht gilt seit dem 1. April 2003. Um festzustellen, ob die vom Gesetzgeber erwünschte Wirkung auch tatsächlich erreicht wird, wurde im Auftrag von Bund und ...

weiterlesen
tv diskurs
45, 3/2008
Interview
Tilmann P. Gangloff

Abgehängt

Die Bundeszentrale für politische Bildung konzipiert TV-Formate für bildungsferne Jugendliche

Verschiedene Studien, in deren Mittelpunkt u.a. Nutzungsgewohnheiten und Einstellungen standen, bildeten die Basis: Die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) will versuchen, ...

weiterlesen
tv diskurs
42, 4/2007
Artikel
Uwe Sander

Werbung und ihre Wirkung bei Kindern

Werbung wurde traditionell von pädagogischer Seite immer als problematisch angesehen – wegen einer Manipulationsunterstellung, die so allerdings empirisch nicht nachweisbar ist. ...weiterlesen

tv diskurs
41, 3/2007
Artikel
Hans Ernst Hanten

Geschützter Raum mit viel Bewegungsfreiheit

Ein geschlossenes Netz für Kinder als Aufgabe beim Bundesbeauftragten für Kultur und Medien (BKM)

Das Internet bietet auch Kindern eine Reihe von äußerst nützlichen Angeboten, die gleichzeitig bilden und unterhalten. Dennoch wird manchem pflichtbewussten ...weiterlesen

tv diskurs
41, 3/2007
Interview
Jürgen Grimm, Sandra Velásquez

Die Kamera im Kinderzimmer - als Erziehungshelfer?

Im Jahr 2005 führte das Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft der Universität Wien unter Leitung von Professor Jürgen Grimm eine viergliedrige Studie zum Format  ...

weiterlesen
tv diskurs
40, 2/2007
Interview
Tilmann P. Gangloff

Harry Potter ja, James Bond nein

Manche Kinofilme sind aus gutem Grund erst ab 12 Jahren freigegeben

Was in anderen Ländern schon länger üblich ist, wurde im April 2003 auch in Deutschland eingeführt: Die Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) kann die Filmfreigabe ...

weiterlesen
tv diskurs
40, 2/2007
Artikel
Reinhard Middel

Gewalt im Film

Jugendliche und Prüferinnen und Prüfer der Freiwilligen Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) diskutieren über Detlef Bucks Jugendfilm „Knallhart“

Jenseits aufgeregter, zyklisch wiederkehrender Gewalt- und Mediendebatten bleibt die differenzierte Bewertung der Darstellung von Gewalt im Film bzw. in Medien und die Einschätzung ...weiterlesen

tv diskurs
40, 2/2007
Artikel
Vera Linß

Medienkinder von Geburt an

Zu einer interdisziplinären Fachtagung am 1. Dezember 2006 in München

Der Markt für Kindermedien ist übervoll, und zwar in allen Sparten. Inzwischen aber – und das ist eine noch junge Entwicklung – werden die Blicke zunehmend gierig auf Kleinkinder ...weiterlesen

tv diskurs
39, 1/2007
Artikel
Thomas Brenner

Kriegsdarstellungen in den Medien

Ein DVD-Projekt für den Einsatz in und außerhalb des Unterrichts

Wissen, Einstellungen und Gefühle zum Krieg entstehen bei den meisten Menschen in Deutschland erst durch seine mediale Widerspiegelung. Es sind Nachrichten, Filme, Fernsehbeiträge ...weiterlesen

tv diskurs
39, 1/2007
Artikel